Praxisinfo zur Corona-Krise, Stand 26.03.20, 14 Uhr

Die Praxis ist geöffnet; laut Gesundheitsministerium NRW vom 24.03.2020 "Heilpraktiker dürfen weiter arbeiten...."

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

 

da es neben "Corona" auch noch alle anderen Krankheiten / Beschwerden gibt, versuchen wir, Ihnen durch diese schwere Zeit zu helfen. 

Trotz der derzeitigen Ausnahmesituation sind wir gerne für Sie da. Rufen Sie uns an und sprechen Sie bitte ggfs. aufs Band, wir rufen Sie umgehend zurück. 

 

Bevor Sie einen Termin wahrnehmen bedenken Sie bitte folgendes:

…..haben Sie Anzeichen einer Erkältung? Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Halsschmerzen

und waren Sie in den letzten zwei Wochen in einem Corona-Risiko-Gebiet? Oder haben Sie den Verdacht, sich mit dem neuen Coronavirus angesteckt zu haben?

Wenn ja, dann kommen Sie bitte nicht in unsere Praxis sondern melden sich telefonisch bei uns. Nehmen Sie, falls noch nicht geschehen, Kontakt mit Ihrem Hausarzt/Ihrer Hausärztin auf oder wenden sich an die Telefonnummer 116117 des Ärztlichen Bereitschafsdienstes. Gehen Sie nicht unaufgefordert in eine Arztpraxis oder ins Krankenhaus. Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen können Sie bei leichten Erkrankungen (Husten/Schnupfen) bis auf Weiteres telefonisch bei Ihrem Hausarzt/Ihrer Hausärztin erhalten.

Wenn Sie einer gefährdeten Gruppe (Risikogruppe) angehören, so verschieben Sie den Termin bitte telefonisch oder vereinbaren einen telefonischen Beratungstermin.

 

Die neuen Regeln vom 22.03.2020 mit dem Stichwort "KONTAKTSPERRE" schränken uns selbstverständlich auch ein. 

Nach einer Anfrage durch die Heilpraktiker-Verbände beim Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen erhielten wir am 24.03.2020 die folgende Klarstellung: siehe hier

 „Die Tätigkeiten von Angehörigen der Heilberufe mit Approbation und sonstigen Personen, die zur Ausübung der Heilkunde gem. § 1 Heilpraktikergesetz befugt sind, zählen nicht zu den in § 7 CoronaSchVO  geregelten „Dienstleistungen“. Diese Tätigkeiten sind weiterhin zulässig und für die Versorgung der Menschen in der aktuellen Situation unerlässlich.

Die Richtlinien und Empfehlungen des RKI sollten dringend beachtet werden, ebenso die allgemeine Empfehlung – soweit möglich – Termine z.B. zu verschieben o.ä.“

Sollten neue Bestimmungen hier noch nicht aktualisiert sein, werden wir Sie selbstverständlich telefonisch darüber aufklären. 

 

So sieht der Praxisalltag in meiner Praxis aus:

  • Schmerztherapien: (Chiropraktik, Osteopathie, Wirbeltherapie nach Dorn, manuelle Therapien) sind erlaubt, soweit die medizinische Notwendigkeit gegeben ist. Akut-Beschwerden haben Vorrang, Kontrolltermine zur Vorsorge werden auf Mai/Juni verlegt.
  • Beratungen (telefonisch oder mit Sicherheitsabstand) wie z.B. im Bereich der Schmerztherapie, Orthopädie oder Homöopathie sind weiterhin erlaubt.
  • Reine Wohlfühlmassagen bieten wir derzeit nicht an. 
  • Kontakte von Patienten untereinander werden durch entsprechend organisierte Terminvergabe verhindert.
  • Der Wartebereich befindet sich außerhalb der Behandlungsräume draußen auf dem Flur, die Stühle stehen 2 m auseinander. 
  • Zwischen den Behandlungsterminen haben wir ausreichend Zeit zum Lüften und zur Desinfektion.
  • Wir arbeiten selbstverständlich mit Mundschutz und Einmalhandschuhen sowie bei Bedarf auch mit Schutzbrille.
  • Vor und nach der Behandlung unserer Patienten bitten wir diese sich in unserer Praxis die Hände zu desinfizieren. Ggfs. bitten wir Sie Mundschutz (stellen wir zur Verfügung) zu tragen.

 

 Tipps für Zuhause: Hygienemaßnahmen für Privatpersonen (nicht medizinische Einsatzkräfte) 

  • Alle Stunde (Rat der Virologen) Hände gründlich mit warmen Wasser und Seife waschen, und zwar mindestens 30 Sekunden lang. Warum stündlich? Sollten Viren in Ihrer Wohnung vorhanden sein, so minimiert man diese durch wiederholte Händehygiene. Viren überleben mehrere Tage an Oberflächen und können so stets Rekontaminierungen herbeiführen.
  • Gut lüften, am Besten stündlich.

Stärken Sie ihr Immunsystem mit einfachen Dingen wie:

  • Tägliche Spaziergänge an der frischen Luft.
  • Den Saft einer halben Zitrone/Limette und Ingwerscheiben mit heißem Wasser übergießen und warm trinken.
  • Vitamin D3-Spiegel steigern mit Dekristol 20.000 I.E. - 2 Weichkapseln pro Woche.
  • Vitaminreiche Lebensmittel essen, alternativ hochwertigen Vitaminsaft, z.B. LaVita…
  • Ausreichend Ruhen und viel Schlafen.

Ich wünsche Ihnen stabile Gesundheit und eine gesunde Zuversicht.

 

Danke für Ihr Vertrauen in uns und viele Grüße

Ihr Johannes Schwall mit Team

 

PS: Interessante Links

Robert-Koch-Institut 

Informationen zum Thema Corona beim Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW 

ZDFheute-App

CORONA-COVID 19-ZEIT

 

So arbeiten wir weiter .......

mit Herz, Hand und Verstand.

 


Bewertung wird geladen...


Spezialisiert auf:

Amerikanische CHIROPRAKTIK

- weit über 10.000 erfolgreiche Behandlungen (bis 2018)

OSTEOPATHIE und

Wirbeltherapie nach Dorn

Wir verstehen "Kölsch" und sprechen deutsch , italienisch, niederländisch, spanisch, französisch und russisch.

alemán 🇩🇪, italiano 🇮🇹, nederlands 🇧🇶, español 🇪🇸, francés 🇫🇷, ruso 🇷🇺

Erik Cargalli (Heilpraktiker), Jamila Wejt (Massagen), Johannes Schwall (Heilpraktiker und Inhaber) - v.l.n.r.
Erik Cargalli (Heilpraktiker), Jamila Wejt (Massagen), Johannes Schwall (Heilpraktiker und Inhaber) - v.l.n.r.

Ein kleiner Einblick über unsere Arbeit in der Chiropraxis Schwall. Wenn Sie Fragen zum Video haben, sprechen Sie uns einfach an.

Telefonische Terminvereinbarungen

(während Behandlungen Sprachbox) 

Mo - Fr zwischen 8 - 18 Uhr

Aktuelle Behandlungszeiten

Mo - Fr 08:30 - 18 Uhr (Di + Do bis 19 hr)

Samstag in Ausnahmesituationen von 10 - 13 Uhr

Mittwochs keine Behandlung (Telefonate möglich)

 

K

Den Telefondienst von SoliPrax e.K. nutzen wir im Moment nicht, da die derzeit speziellen Fragen besser von Herrn Schwall persönlich beantwortet werden. Bei erhöhtem Telefonaufkommen bitte erneut anrufen.  Email an "chiropraxis-schwall@netcologne.de" geht auch.Vielen Dank!


Herzlich Willkommen! Schön, dass Sie da sind.

 

Sie können sich hier einen ersten Eindruck über mich, mein Team und meine Behandlungsmethoden verschaffen.

 

Menschen kommen in meine Praxis, wenn Sie Beschwerden im Bereich der Wirbelsäule, Kopf/Nacken, oder irgendeinem Gelenk an Armen oder Beinen haben. Inzwischen wissen aber auch immer mehr, dass eine Vielzahl von Beschwerden - auch organische - in Bezug zu Blockaden im Rücken stehen. Sie erkennen, dass die Schaltzentrale im Gehirn noch kein W-LAN nutzt sondern tatsächlich über die Nerven-und Blutbahnen kommuniziert. Am besten klappt das natürlich, wenn diese "Verbindungen" störungsfrei fließen. Sie wissen, dass ich genau deshalb großen Wert auf korrekte Körperstatik lege und schätzen meine langjährige Erfahrung. Bis 2018 habe ich weit über 10.000 Behandlungen in Amerikanischer Chiropraktik durchgeführt. Damit darf ich mich wohl als Spezialist bezeichnen. Meine "Arbeit" ist für mich Berufung und Leidenschaft zugleich. Deshalb bin ich auch abends etwas länger und auch samstags für die geplagten Berufstätigen da, die in der Woche nicht am Arbeitsplatz fehlen wollen. Aufgrund meiner Erfahrung bin ich auch als Dozent und Ausbilder gefragt.

Weitere Beschwerdebilder, wo eine Behandlung bei mir Sinn macht finden Sie unter "Therapien/Amerikanische Chiropraktik". Typische Fagen hierzu finden Sie hier.

Ich behandle alle Menschen, jeden Alters. Besonders gerne auch Babys und Kleinkinder, weil bereits bei Ihnen Körperfehlstatiken von einem Fachmann feststellbar und noch sehr leicht korrigierbar sind. Ein Kind kann Fehlstatiken von sich aus nicht erkennen, weil es ja gar nicht weiß, wie es sich "RICHTIG" anfühlt. Liebe Eltern: seien Sie also achtsam und lassen mal einen Fachmann prüfen, ob bei Ihren Kleinen alles so in Ordnung ist.

Rufen sie an für einen Termin, der nur für Sie reserviert wird. Ich freue mich, Sie kennen zu lernen.

 

Meine Diagnosemethoden sind: Anamnese, eingehende Untersuchung, Irisdiagnose.

Oft ist es sinnvoll und nötig, aktuelle Röntgen-, CT- /MRT-Befunde zu sichten.

 

Spezialisiert habe ich mich auf:

Amerikanische CHIROPRAKTIK

- weit über 10.000 erfolgreiche Behandlungen (bis 2018)

OSTEOPATHIE und

Wirbeltherapie nach Dorn

 

Dabei arbeite ich nur mit den Händen, ohne Hilfsgeräte.

 

Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal zu herkömmlicher Chiropraktik-Arbeit in meiner Praxis ist, dass ich nach einer chiropraktischen Behandlung noch nicht aufhöre. Durch die fehlstehenden Gelenke und Blockaden haben sich die Sehnen und Muskeln schließlich auch verändert. Jetzt wollen Sie aber noch nicht so gerne freiwillig in Ihrer neuen, richtigen Position bleiben. Deshalb kommen noch passende Therapieergänzungen wie z.B. Aus-/Ableitungsverfahren (Schröpfen - trocken und blutig-, GuaSha, Baunscheidtieren) Teilmassagen und Aku-Taping zur Anwendung. Damit und mit den Behandlungen meines kompletten Teams sind Sie umfassend versorgt.

-------------------------------------------------------------

Klassische Massagen, TUINA und Dorn-Therapie übernimmt Herr Erik Cargalli, Heilpraktiker. Er hat bereits die Chiropraktik-Basis und Extremitätenfortbildung bei mir absolviert und hospitiert regelmäßig in meiner Praxis als freier Mitarbeiter.

Jamila Wejt ist ab 01.01.2020 als Assistentin fest eingestellt. Neben organisatorischen Aufgaben unterstützt sie mich mit verschiedenen manuellen Therapien sowie mit Ayurveda-/Thai-Yoga-Massagen, Kopf-, Gesicht-, Fuß- und Ganzkörpermassagen.

Aufgrund der offiziellen Regeln zu Corona-Maßnahmen führen wir bis auf Weiteres nur noch medizinisch notwendige Massagen durch die durch einen Arzt per Privatrezept verordnet wurden.

Massagen

 

Behandlungszeiten nach Terminabsprache:

Heilpraktiker
in Köln auf jameda
Heilpraktiker
in Köln auf jameda
Eingang Bergisch Gladbacher Str. 408-412
Eingang Bergisch Gladbacher Str. 408-412
Bergisch Gladbacher Str. 408-412, K-Holweide
Bergisch Gladbacher Str. 408-412, K-Holweide
Eingang über Steyler Str. 11 (Rückseite Ärztehaus Vitalis)
Eingang über Steyler Str. 11 (Rückseite Ärztehaus Vitalis)
Eingang - Passage im Ärztehaus Vitalis
Eingang - Passage im Ärztehaus Vitalis
Empfangsbereich
Empfangsbereich
Adjustierung eines Lendenwirbels bei Ischiasbeschwerden - keine Angst, sieht brutal aus, ist aber für die Patientin schmerzlos (Foto: Johannes Schwall als Dozent bei einer Basis-Fortbildung)
Adjustierung eines Lendenwirbels bei Ischiasbeschwerden - keine Angst, sieht brutal aus, ist aber für die Patientin schmerzlos (Foto: Johannes Schwall als Dozent bei einer Basis-Fortbildung)